Weihnachtsdekoration in Capioví Argentinien

14.01.2019 Wir besuchen Capioví, eine Kleinstadt im Nordosten Argentiniens in der Region Misiones. Capioví ist berühmt für seine Weihnachtsdekoration aus recycelten Plastikflaschen. Das gesamte Städtchen sammelt das Jahr über Plastikflaschen, die sonst einfach im Müll (bedeutet in Argentinien entweder in der Landschaft oder mit viel Glück auf einer Deponie) landen würden und dann entstehen daraus wunderschöne Motive.

Die Flaschen werden zu Geschenkpaketen, Skulpturen, Engeln oder sogar zu einem Rentierschlitten. Firmen treten als Sponsoren auf und finanzieren Skulpturen. Sogar die Stadtverwaltung ist mit solchen Dekorationen geschmückt.

Dieses Jahr wurden 20.000 Flaschen verarbeitet. 70 Bürger trafen sich zu einem Workshop und weitere 50 Haushalte fertigten zu Hause die Dekorationen. Die Aktion gibt es seit 5 Jahren und sie wächst jedes Jahr.

Wie wir gehört haben weitet sich dieses Handwerk mittlerweile in der Region aus. Auch andere Gemeinden haben gemerkt, dass so nicht nur Müll wieder verwendet werden kann, sondern auch scharenweise Touristen kommen um die Dekorationen zu bestaunen und so etwas Geld in die Region kommt.

Ein wirklich sehenswerter Abstecher auf unserer Reise in Richtung Paraguay, denn die Grenze ist hier nicht mehr fern. In der Nähe ist auch eine Jesuitenreduktion, San Ignacio Mini, die wir in einem separaten Beitrag beschreiben. Für uns völlig ungewohnt, Weihnachtsdekoration in einer heißen, tropischen Umgebung zu sehen. Misiones ist zu der Jahreszeit regnerisch und heiß und die rote Erde bedeckt das ganze Auto.

GPS-Daten: -26.92990867, -55.05839950