Paraguay

Paraguay! Alleine schon der Name ist Musik in den Ohren. Das angebliche Paradies für Auswanderer, Neonazis und sonstige Spinner. Stimmt bedingt.

Ein schönes Reiseland, spannend, abwechslungsreich und immer gut für angenehme Überraschungen.

Wir waren natürlich in Ciudad del Este auf Shoppen, haben uns in der fast Deutschen Kolonie Hohenau herumgetrieben, waren eingeladen zum Grillen mit Reichsbürgern und erhielten im Baumarkt sogar deutschsprachige Beratung.

Hasta la Pasta durfte auch nicht fehlen, genauso wie Iguazu und Itaipu, der riesige Staudamm und das Naturschutzgebiet.

Wir aßen echte Thüringer Bockwurst auf dem Deutschen Wochenmarkt in San Bernardino (Metzger aus Thüringen!) und standen bei 45 Grad und 100% Luftfeuchte im eigenen Saft.

Wer die Gelegenheit hat, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, wenn man ein Wohnmobil hat.

Wieso “fast” Paradies? Weil alle Häuser mit hohen Zäunen und Elektrozaun gesichert sind und selbst dann noch Überfälle vorkommen. Wir persönlich hatten kein einziges Sicherheitsproblem.

Für Obstliebhaber ist das Land ein echtes Paradies. Wir haben uns immer am Straßenrand an Ständen versorgt und wir hatten nirgendwo anders so schmackhafte Früchte wie in Paraguay. Das gute Wetter macht es einfach.

Paraguay Itaipu Staudamm Weltreise
Paraguay Itaipu Staudamm Weltreise