Ushuaia Tierra del Fuego

Nutzt Eure Zeit und lasst es krachen!

31.01.2019 Heute schreiben wir einmal einen sehr nachdenklichen Post. Heute Morgen erhielten wir eine Whatsapp von einem alten Kollegen und guten Freund von Peter, mit dem wir selbst über 10 Jahre nach der gemeinsamen beruflichen Zusammenarbeit immer noch Kontakt haben.

Er schrieb, dass er mit einer akuten und intensiven Leukämie in der Klinik liegt und sich noch einmal melden wolle, falls er nicht mehr reagieren könne auf Emails. Rumms! Nur ein paar Jahre älter als Peter und dann das.

Gestern hatten wir ein Gespräch mit einem Pärchen, das seit über 10 Jahren unterwegs ist. Er hatte mit 42 Herzprobleme durch zu viel Arbeit und es wäre nicht mehr lange gut gegangen. Also haben die beiden alles verkauft und sind in die Welt gezogen mit dem Wohnmobil. Beiden geht es bestens, von Herzproblemen keine Rede mehr.

Wir hatten einen Nachbarn, dem mit Anfang 50 gesagt wurde, er hätte noch 3 Monate zu leben, denn sein Herz wäre am Ende. Er hat sich dann ein Wohnmobil gekauft und ist mit seiner Frau losgezogen. Von Libyen bis Lettland, später dann im Winter in Griechenland und im Sommer in Deutschland. Mit 76 ist er letztes Jahr gestorben. 25 Jahre statt 3 Monate!

Heute nun die Nachricht von dem guten Freund, der selbst nach einem Herzinfarkt immer wieder in die Arbeit gerannt ist und nun in der Klinik liegt.

Wir sitzen nun hier in Paraguay bei 35 Grad vor dem Wohnmobil und überlegen uns, dass es genau die richtige Entscheidung war aufzubrechen und uns die Welt anzusehen, solange wir gesundheitlich können. Ewig dem großen Reichtum hinterher zu hetzen, immer das neueste Smartphone zu haben, das schönste Auto der Nachbarschaft oder oder oder macht überhaupt keinen Sinn! Das Leben zu genießen, solange es geht, das macht Sinn.

Unsere Art unser Leben zu genießen besteht eben in Reisen, fremde Länder kennen zu lernen, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die wirklich ganz anders leben als wir es aus Deutschland gewohnt waren. Kulturen und Landschaften zu erleben, von denen wir nicht gewagt hätten zu träumen.

Jeder mag einen anderen Traum haben von dem, was er / sie einmal erleben möchte. Egal was auch immer das sein mag. Die Gespräche mit anderen Reisenden, die auch einen radikalen Wandel vollzogen haben, weil es genug war mit dem ganzen Konsumwahn und auch diese Whatsapp von einem guten Freund zeigt uns, dass es nie zu früh ist, seinen Traum zu leben.

Was auch immer Ihr Euch erträumen mögt, macht es! Wartet nicht bis das Schicksal Euch einen Strich durch die Rechnung macht, sondern agiert! Im NLP heißt es so schön “Lebe Deinen Traum” und genau das ist es.

Wir haben einige Freunde, die immer noch schaffen wie verrückt, kein Wochenende machen, immer mit dem Ziel irgendwann mal etwas zu machen. Unfassbar. Lasst los, verwirklicht was Ihr möchtet und zwar HEUTE.

Allen Lesern, die sich mit dem Gedanken tragen irgendwann in die Welt zu ziehen rufen wir zu “MACHT ES!” und allen anderen, die noch einen Traum haben genauso.

Wir wünschen auf diesem Weg dem guten Freund gute Besserung, eine rasche Genesung und die Weisheit zu erkennen, dass das Leben noch einiges bereit hält, wenn er es zulässt.