Kühlschrank mit 12V im Stand? Nicht bei Carthago!

Da wir auf unserer Südamerika-Tour oft über 1000 m Meereshöhe stehen werden und dann Gasbetrieb nicht mehr möglich ist (siehe hier) wollten wir mit ausreichend Akkukapazitäten und Solarstrom genügend 12V Strom für den Kühlschrank bereitstellen.

Lt. Auskunft von Carthago wird diese Option aber nicht angeboten, nicht einmal als kostenpflichtiger Umbau.

Wir müssten zu einem Autoelektriker, der uns auch im Stand den 12V Betrieb mit einer entsprechenden Verkabelung als Alternative ermöglicht. Wir finden es sehr seltsam und wenig kundenorientiert, dass diese technisch einfache Änderung von Carthago nicht angeboten wird.

Logisch besteht die Gefahr, dass die Akkus durch den Kühlschrank geleert werden, aber nur, wenn nicht genügend Kapazität zur Verfügung steht und eine Beschädigung könnte durch einen einfach Tiefentladungsschutz ausgeschlossen werden. Scheinbar funktioniert der eingebaute Tiefentladungsschutz im PC320–CA nicht zuverlässig, sonst wäre das auch kein Argument.

Update aus Südamerika:

Der Kühlschrank funktioniert mit Gas bis fast 3000m soweit, dass das Gefrierteil Eis produziert. Weiter ober rußt er massiv und kühlt nicht mehr. Der “Umbau durch den Autoelektriker” wäre einfach Dauerplus statt D+ hinten am Kühlschrank anklemmen, Dauerplus liegt sogar schon da für die Zündung. Haben wir uns gespart, kamen meist auch so gut zurecht. Auf alle Fälle kein guter Service von Carthago, wo es doch so einfach wäre.