Iguazu Waterfalls Iguazu Wasserfälle

Iguazu Wasserfälle Argentinien

16.01.2019 Die Wasserfälle von Iguazu sind eines der Highlights im Norden von Argentinien bzw. an der Grenze von Argentinien, Brasilien und Paraguay. Ein Besuch von den Seiten Argentiniens und Brasiliens bietet sich deshalb an, weil von beiden Seiten sehr unterschiedliche Ansichten zu bewundern sind. Die meisten Fälle sind auf der Seite Argentiniens, weshalb der Blick von Brasilien aus der spektakulärere ist. Da wir uns aber in Argentinien aufhielten, haben wir zuerst diese Seite besucht. Spektakulär von Argentinien aus ist der Zugang zum Gargante del Diabolo, dem Schlund des Teufels und dem größter der Fälle.

Wir kamen am Nachmittag im Park an und machten uns gleich auf den Weg zum Wasserfall. Zuerst mit der Bimmelbahn, die ca. eine halbe Stunde durch den Park braucht. Wir mussten einmal umsteigen, da gerade irgendwas repariert wurde. An den Bahnsteigen gab es glücklicherweise Ventilatoren mit Wasserspray, denn es war unglaublich heiß an dem Tag. Der Schweiß lief in Strömen.

Am Bahnhof angekommen durften wir noch 3 km laufen zum Wasserfall. Die Wege sind erstklassig ausgebaut und sehr gut zu laufen. Wenn nur die Hitze nicht wäre. Sogar die Einheimischen nutzten ausgiebig die Rastplätze mit Schatten um sich wieder ein wenig zu erholen. Wir natürlich ebenso.

Am Wasserfall selbst wird man fürchterlich nass, denn das Spray in der Luft legt sich auf alle Besucher und die Umgebung. Viele Besucher kommen mit Regenschirmen, was aber gar nichts hilft, so weht das Spray umher. Um die Kameras nicht zu gefährden haben wir direkt am Wasserfall keine Aufnahmen gemacht, sondern einfach nur den spektakulären Anblick in Natura genossen. Das Geräusch des Falls direkt am Abgrund ist unglaublich, wir waren sehr beeindruckt.

Es hätte noch einige andere Wasserfälle auf dieser Seite zu besichtigen gegeben, aber wir waren so erschöpft durch die Hitze, dass wir das auf einen späteren Besuch verschoben haben. Wir kommen definitiv wieder vorbei und dann sehen wir uns den Rest an.