Wir waren dieses Jahr 2 Tage auf dem Caravan Salon in Düsseldorf, um Informationen im Vorfeld unserer großen Tour zu sammeln und einiges an Zubehör zu kaufen.

Am Stand von Dometic allerdings blieb uns der Mund vor Erstaunen offen stehen. In unserem Wohnmobil von Carthago ist die Kombination aus Kühlschrank, Gefrierschrank und Backofen werksmäßig verbaut. Auf unsere Frage hin, bis in welche Höhe die Geräte problemlos funktionieren wurde uns von Herrn Hendrik Stolz (der sich sogar noch bei einem Kollegen rückversicherte) mitgeteilt, dass die Dometic Geräte nur bis 1000 m über dem Meeresspiegel funktionieren.

Auf unsere Nachfrage, weshalb diese Geräte dann z.B. auch in Österreich (höchster Campingplatz soweit wir in Erfahrung bringen konnten auf ca. 1500 m) verkauft werden ohne den Kunden mitzuteilen, dass diese teuren Geräte dann nicht funktionieren wusste er keine Antwort.

Leider war der Director Press and Public Relations trotz Anwesenheit auf dem Stand für uns nicht ansprechbar. Auf unsere mehrfachen Anrufversuche reagierte Herr Jürgen Steindle auch nicht. Auch unsere Bitte um einen Rückruf von heute, 28.08.2017 wurde ignoriert.

Für alle, die auch Dometic Geräte gekauft haben und doch einmal in Höhen über 1000 m fahren möchten: Die Rufnummer von Herrn Jürgen Steindle lautet: +49 2572 879 412. Vielleicht reagiert er auf Anrufe anderer Kunden, wenn unsere Kontaktversuche ignoriert werden.

Update 29.08.2017:

Gerade erhielten wir einen Rückruf von Herrn Steindle, der sich auch Zeit nahm, uns die technischen Probleme zu erklären. Auch im Manual der Kühlschränke steht

“Über einer Höhe von ca. 1000 m NN können
beim Zünden des Gases physikalisch
bedingt Störungen auftreten (Keine
Fehlfunktion !).”

Diese Einschränkung ist also physikalisch bedingt und nicht bauartbedingt.  Wir haben Herrn Steindle angeregt, diese physikalische Einschränkung besser an die Kunden zu kommunizieren.