Weltreise

Die Suche beginnt

Wie suchen wir nach unserem neuen Wohnmobil? Erst einmal das Internet durchforsten. Fazit: Unüberschaubares Angebot. Aber auch eine wichtige Erkenntnis: Es hat sich sehr viel getan in den vergangenen 20 Jahren. Mussten wir uns damals noch von einem Schreiner einen T4 komplett ausbauen lassen, so dass alles an Bord war, geht es heute mit Standardmodellen.

Wir haben natürlich zuerst die Händler in unserer Umgebung abgeklappert, aber von „also etwas in der Preisklasse kaufen wir gar nicht an“ über „getrennte Dusche, ja haben wir“ und dann nur Kisten mit Dusche und Toilette in einem gezeigt bekommen war einiges dabei.

Nicht gerade ein vielversprechender Einstieg. Aber gut, es gibt ja im Norden der Republik einige große Händler, die wir auch aufsuchen können. Da wir es nicht eilig haben auch kein Thema, macht eben ein Nordlicht das Geschäft.

Update Dezember 2016:

Mittlerweile kristallisieren sich zwei Grundrisse heraus, die uns besonders gut gefallen:

Chausson 610
Challenger 290
Chausson 728EB

Wir legen auch großen Wert auf die Innenausstattung, d.h. keine dunklen Holzmöbel oder Muff der 90er, sondern helle Oberflächen, die modern aussehen.