Multiecuscan in Action

Bei der Planung unserer Reise sind wir auf einen wichtigen Aspekt gestoßen, der bisher unbeachtet geblieben ist: Diagnosesoftware für das Wohnmobil.

Wie bei jedem moderneren Fahrzeug ist unser Basisfahrzeug mit einem Bordcomputer und einem CAN-Bus bzw. einer OBD2 Schnittstelle ausgestattet. Jedes Detail wird gespeichert bzw. vom Bordcomputer ausgewertet. Das gibt uns einerseits die Möglichkeit, jederzeit auf die Daten zuzugreifen und den Zustand der Fahrzeugkomponenten zu beobachten, andererseits muss aber nach jedem Ölwechsel dem Bordcomputer der Ölwechsel mitgeteilt werden.

Da wir nicht erwarten, dass jede Werkstatt in Südamerika, die einen Ölwechsel durchführen kann auch die entsprechende Software und Hardware dazu besitzt haben wir uns selbst die Diagnosesoftware und zwei OBD2 Adapter gekauft.

Als bestmögliche Software für alle Funktionen inkl. Rückstellung der Serviceintervalle, manuelle Regeneration des DPF und zum Auslesen aller gespeicherten Fehler hat sich Multiecuscan herausgestellt. Diese Software wird offensichtlich auch in Fiat Werkstätten verwendet und kann jedes Steuergerät ansteuern.

Als OBD2 Adapter haben wir einen Bluetooth Adapter, um während der Fahrt mit Torque vom Handy oder Tablet aus Daten abzufragen und für die Wartungsarbeiten und tiefergehenden Diagnosen einen verkabelten Adapter, der mit dem PC verbunden wird.

So können wir Wartungsarbeiten auch in einfachen Werkstätten ausführen lassen und falls der DPF sich einmal zusetzen sollte (Euro 5 und höherer Schwefelgehalt im Diesel in Verbindung mit großen Höhen) können wir manuell eine Regeneration durchführen.

OBD2-Adapter mit Kabeln
OBD2-Adapter mit Kabeln

 

Multiecuscan in Action
Multiecuscan in Action

Gekauft haben wir die Hard- und Software bei Electronic Fuchs.