Auf nach Europa – Abschied mit Wehmut

19.10.2019 So liebe Mitleser, die Zeit des Abschieds von Südamerika ist für uns und unseren Carthago gekommen. Nach über 25.000 km und mehr als 12 Monaten in Südamerika verschiffen wir nach Europa zurück.

Im Moment stehen wir in San Lorenzo / Ecuador am Schildkrötenstrand, essen Ceviche und genießen die letzten Tage in diesem Traumkontinent. Der Abschied von Südamerika kam etwas rasch, aber nach mehreren Monaten Werkstattaufenthalten, immer noch vorhandenen Problemen mit dem Motor, den 2 Wochen nahezu Bürgerkrieg in Ecuador und den Schwierigkeiten bei der Verlängerung der Visa haben wir uns entschlossen den Schauplatz der Reise einstweilen nach Europa zu verlegen bevor wir mit dem Nordteil der Panamericana weiter machen.

Die vergangenen Tage blickten wir zurück was wir alles gesehen und erlebt haben und glaubt uns, das reicht für sehr lange Zeit zum Nachdenken. Wir können gar nicht in Worte fassen wie sehr es uns dieser Kontinent und die Menschen angetan haben. Für die mangelnde Qualität der FIAT Motoren können sie ja nichts. Der Wohnteil unseres Wohnmobils hat alle Erwartungen erfüllt und übertroffen. Qualität zahlt sich aus, besonders auf einer so anspruchsvollen Reise. Auch das ist einer der Gründe, warum wir das Wohnmobil wieder nach Europa mit nehmen statt es hier zu verkaufen.

Wenn sich jemand von Euch für eine Reise durch Südamerika interessiert stehen wir gerne für Fragen zur Verfügung. Wir können es Euch absolut ans Herz legen, diesen Kontinent aus der Perspektive eines Reisenden mit Wohnmobil zu erkunden. Sozusagen Fans forever.

Der Ort San Lorenzo an dem wir uns gerade befinden liegt an der Pazifikküste unweit von Manta, von wo aus das Wohnmobil per Schiff über Brasilien nach Deutschland transportiert wird. Hier stehen wir direkt am Strand nur Meter neben Schildkrötengelegen. Ein sehr schöner Ausklang für die Reise.

Allen Mitlesern herzliche Grüße aus Ecuador! Wir sehen uns vielleicht demnächst in Europa wieder. Mal sehen, welche Abenteuer da auf uns warten.